Gestern Heute

Fabrikstraße 17½
Der „rote Steg“, eine solide Eisenkonstruktion, hat eine lange Geschichte hinter sich. Ursprünglich lag er als Fußgängersteg über
die Günz in der Nähe der heutigen Firma DILO. Dort wurde 1942 vom Reichsarbeitsdienst eine Holzbrücke mit breiter Fahrbahn über die Günz
geschlagen, und der rote Steg kam Weiter nördlich über die Günz zu liegen. Als dann Ende der 50er-Jahre der Fluss beim heutigen
Wertstoffhof korrigiert wurde und eine Betonbrücke gebaut wurde, kam der rote Steg in den Marktzurück und spannt sich heute als
Privatsteg über den Mühlbach.

Scroll to Top