Gestern Heute

Stadtgasse 9
Handlung Heinrich Engel (später Rauschmayr) 1955 Die „Handlung beym langen Kramer“ hatte Heinrich Engel (1832-1900) in jungen Jahren von seinem Vater Bernhard übernommen. Er baute die Spezereihandlung mit seiner Frau Therese weiter aus und tätigte auch kleinere Bankgeschäfte. Als er am 4.3.1900 starb,
vermachte er dem Markt ein Legat von 15.000 Goldmark zur Unterstützung armer Kinder. Die Wohltätigkeitsstiftung wurde später von seiner Witwe
noch erweitert. Eine Strasse in unmittelbarer Nahe seines Geschäftshauses erinnert noch heute an den „Treuen Bürger und Wohltäter“.

Scroll to Top